Garden Feelings Elektro-Rasenmäher reparieren

Vor kurzen funktionierte auf einmal mein Rasenmäher nicht mehr, mitten beim mähen sprang er nicht mehr an. Was nun? Nachdem ich überprüft hatte, dass prinzipiell noch Strom auf dem Kabel ist wäre der nächste Schritt der Elektriker meines Vertrauens. Bevor ich aber den ganzen Rasenmäher ins Auto hieve dachte ich, dass ich Laie wenigstens einen kurzen Blick ins Innenleben hinein werfen könnte. Vorne gibt es nur zwei Schrauben, danach kann man den ganzen Deckel abnehmen.

Selbst für einen Laien wie mich war das Problem sofort erkennbar: ein Kabel hing lose daneben. Es musste einfach nur wieder auf seine Steckposition am Motor gesteckt werden. Gesagt getan. Außerdem habe ich die Steckverbindung noch mit einer Kombizange fest gedrückt, damit es sich nicht noch einmal losruckeln kann. Beim zusammenbauen musste ich noch folgendes lernen. Nicht einfach Deckel drauf und 2 Schrauben hinein. Es gibt hinten noch eine Federklammer, die muss zuvor wieder korrekt im Deckeln verankert werden, sonst hat die Klappe hinten keinen Widerstand.

Das war es schon und der Rasenmäher schnurrte wieder wie neu 😊

Sunny SMA PV Werte im ioBroker

Lange habe ich einen Weg gesucht wie ich die aktuellen Werte meiner PV, also aktuelle Einspeisung, Überschuss und Verbrauch in den ioBroker bekomme – und zwar auf einem einfachen Weg ohne SBFSpot und den Modbus zu nutzen. SBFSpot muss man nämlich als eigenständiges Tool auf dem Raspberry Pi installieren. Dafür bekommt man natürlich auch deutlich mehr Daten.

Es gab einen Shelly Adapter, den „Sunny Portal“, dieser liest die Werte der Website aus. Allerdings funktioniert der Login von diesem Modul schon seit einiger Zeit nicht mehr und der Adapter wird aktuell nicht weiter entwickelt.

Nach einiger Such bin ich dann auf den Adapter „SMA Energiezähler“ gestoßen, dieser ließt mir alle Werte aus und schreibt sie mir dann in das Objekt „sma-em“. Genau so brauch ich es 🙂

Shelly Plug S Stromverbrauch ermitteln mit ioBroker

Wenn man die Shelly Plug S Steckdose nicht in der Cloud betreiben möchte bekommt man leider keinen Stromverbrauch in Form von KW/h angezeigt sondern nur den aktuellen Verbrauch. Dies kann man einfach per JSScript im ioBroker berechnen lassen. Dazu habe ich folgende Seite gefunden welche auch noch weitere nützliche Scripte anbietet:

Die werte werden dann unter Objekte in den Ordner Javascript > 0 > ShellyVerbrauch geschrieben:

Garagentor quietscht

Was muss wie geölt werden wenn das Garagentor quitscht?

Geölt werden sollte mit Silikonspray, hier ein Beispiel:

Silokon Spray

Wichtig zu wissen: Nicht der Schlitten bei der Garage verursacht in der Regel die Geräusche sondern entweder die Räder rechts und links oder mittlere Strebe (siehe Fotos).

Bei mir quietscht ca. 1x im Jahr die Räder, dazu einfach das Silikonspray auf die Achse der Räder sprühen. Fertig.

Rollade reparieren

Nach dem Flockdown und den eisigen Temperaturen im Februar 2021 hat sich unsere Rollade verharkt, man konnte sie nicht mehr nach unten fahren. Um sie zu reparieren muss man zuerst den Rolladenkasten öffnen. Hier gibt es ein Video dazu:

Wobei dort auch steht wie es nicht geht: Aufschneiden 😉

Richtig ist also:

  1. Den Schlitz den man von unten sieht kann man aufklappen, darunter befinden sich die vorderen Schauben, diese muss man alle lösen.
Vordere Schrauben des Rolladenkastens

2. Danach muss man die hinteren Schrauben lösen. Dies sind sehr lange Schrauben, die sich im Fensterrahmen befinden.

3. Sind alle Schrauben gelöst kann man die Klappe des Rolladenkastens herausziehen. Es kann sein, dass rechts und links Acryl zur Abdichtung verwendet wurde, dies muss zuvor entfernt werden und am Ende wieder angebracht.

Rollade einharken

Bei mir war die Rollade ausgeharkt. Dazu kann man sie einfach manuell komplett abrollen und dann rechts und links wieder in die Vorrichtung einharken.

Rolladenmotor neu einstellen / kalibrieren

Da ich zuvor viel an der Rollade gezogen habe, war sie verstellt. Im einfachsten die Rollade ausharken, ganz nach oben fahren lassen und wieder einharken. So sollte er wieder in Ausgangsposition sein.

Sollte dies nicht funktionieren, muss der Motor neu eingestellt werden. Dazu gibt es rechts einen Stift den man bei der Rolle in eines der beiden Löcher stecken muss. Ein Loch ist für nach oben fahren, eines für nach unten fahren. Wenn der Stift steckt muss man ihn drehen um den Motar neu einzustellen.

Wartung BWT AQA Life S

Heute war der Installateur bei mir und hat meine AQA Life S gewartet. Da sie erst drei Jahre alt ist, gab es nicht viel zu tun.

Was genau aber hat er gemacht und kann man die Wartung selber durchführen? Kurz: Ja, man kann auch selber warten.

Im Wesentlichen ist es wichtig zu schauen ob alles dicht ist und es irgendwo Salzverkrustungen gibt.

  • Elektronik: Der Installateur hat die hintere Elektronik begutachtet: Sitzen alle Schläuche? Ist die Elektronik verdreckt z.B. mit Spinnenweben oder Staub? Dann reinigen. Gibt es sichtbare Salzverkrustungen in der Elektronik? Dies deutet auf Undichtigkeit hin.
  • Gibt es Kondensat oder ist irgend etwas naß? Auch dies deutet auf Undichtigkeit hin. Falls es der Fall ist und man die Stelle nicht genau lokalisieren kann, kann man ein Löschblatt dazwischen klemmen und schauen wo sich Feuchtigkeit bildet.
  • Schläuche können mit den Jahren auch undicht oder porös werden, insbesondere wenn man einen hohen Eisenanteil im Wasser hat. Bei undichtigkeit müssen die Schläuche erneuert werden. Diese sind aber einfacher Aquariumsbedarf.
  • Ist der Schwimmer (die graue Säule) verkrustet? Dann säubern.
  • Becken reinigen: Gibt es Verunreinigungen im Wasser z.B. Dreck oder Tiere/Insektien? Dann entsprechend säubern.
    Und natürlich schauen ob es hier am Rand oder auf dem Boden Salzverkrustungen gibt. Der normale „Salzschlamm“ ist ok, der wird vom Gerät verbraucht. Was nicht sein darf sind hart gewordene Salzablagerungen am boden. Dies kann man aber einfach prüfen wenn man mit der Hand (und einem Einweghandschuh) einmal über den Boden fährt, da in der Regel das Becken nicht ganz leer ist. Falls es Verkrustungen gibt muss alles gereinigt werden.
  • Wasserhärte prüfen: Der Anlage liegt ein Prüfset bei. Stimmt der Härtegrad des Ausgehenden und des eingehenden Wassers mit den Einstellungen überein?
  • Zurücksetzen der Service Anzeige: Dieses ist wohl von Gerät zu Gerät und auch von Software Version zu Software Version unterschiedlich. Bei mir muss lediglich 5 Sekunden die OK Taste gedrückt werden .

Smart Home mit Raspberry PI

Da es vor einiger Zeit den Raspberry PI 4 im Angebot gab, habe mich mich mit dem Thema Smart Home beschäftigt. Denn schon länger gab es den Plan mein Script, welches die Daten des ISG web ausliest, lokal laufen zu lassen. Außerdem hörte ich von Shelly, ein Modul, welches es ermöglicht sein Haus nachträglich smart zu machen.

Raspberry PI 4

Den Raspberry gibt es in verschiedenen Varianten und Generationen. Die aktuelle Generation ist 4. Das besondere an der 4er Generation ist, dass es drei Varianten mit unterschiedlich viel RAM gibt: 1GB, 2GB und 4GB. Ich habe mich für das Angebot mit 2GB entschieden welches bei Reichelt für 37,90 EUR zu erhalten ist. Die Generationen unterscheiden sich in der Ausstattung. Die neueste hat Standardmäßig WLan, Gigabit-Lan und USB 3, dafür aber Mirco HDMI (finde ich schlechter, da ich nur normale HDMI Kabel habe. Aber einen Bildschirm benötigt man eigentlich nicht, da man alles über SSH macht z.B. mit Putty). Da der Raspberry ohne Ausstattung kommt benötigt man noch Kühler, Gehäuse, Netzteil und eine SD Karte. Am Besten kauft man ein Gehäuse mit aktiv Kühler, damit ist man auf der sicheren Seite.

ioBroker als Smart Home

Wie man den Raspberry PI einrichtet erfährt man recht gut in dem Blog Hausautomatisierung von Matthias Kleine.

Als Smart Home System habe ich mich für ioBroker entschieden. Darauf bin ich schon in meinen Recherchen zum ISG web auslesen gekommen denn: Für den ioBroker gibt es bereits ein fertiges Modul welches das ISG web auslesen kann!

Es gibt natürlich auch noch andere Smart Home Systeme wie FHEM, OpenHab, aber ioBroker scheint mir eine Gute Wahl zwischen Zugänglichkeit und komplexe Möglichkeiten zu sein.

Die Vorteile die ich mit ioBroker umsetzen kann:

  • fertiges Modul für ISG web
  • Backup Modul (auch für DatenBanken)
  • Visualisierung (VIS)
  • einfache Möglichkeit mit Blockly komplexe Logiken zu definieren
  • uvm.
Hier ein Beispiel wie meine Büro Rollade Wetterabhängig programmiert wurde. Das Ganze kann man in kürzester Zeit erstellen ohne IT Kentnisse zu haben. Die Wetterdaten bekomme ich von dem Modul YR.NO, dem norwegischem Wetterdienst
Mit VIS lassen sich einfach und schnell Visualisierungen zusammenklicken

Das ISG web Modul liest aktuell noch nicht die Verbrauchsdaten von der Homepage des ISG web aus. Der Entwickler sagte mir jedoch zu dies bei Zeiten zu ergänzen. Daher werde ich auf mein Script noch nicht verzichten können.

Raspberry PI als Webserver

Außerdem habe ich mir auf dem Raspberry PI noch einen Apache mit PHP und MariaDB installiert:

Nachdem ich noch einen CRON Job eingerichtet habe läuft mein Script nun lokal auf dem Raspberry. Damit ich die Daten online einsehen kann, ich mein Smart Home aber nicht nach außen öffnen muss, schreibe ich die Daten von meinem Raspberry zusätzlich auch noch auf der Website in die Datenbank. Dazu habe ich mir ein kleines PHP Script gebaut welches quasi als Webservice dient.

Mit dem Backup Tool von ioBroker kann ich beliebige Datenbanken sichern, so wird nun die Datenbank meines ISG webs regelmäßig in Google Drive gesichert (Dropbox ginge auch, OneDrive aber nicht).

Das Haus mit Shelly Smart machen

Shelly sind kleine Module die man hinter den Lichtschalter oder den Rolladenschalter bauen kann (dies sollte ein Elektriker machen).

Shelly 2.5 Wi-Fi WLAN Schaltaktor 2x 10 A SHELLY SHELLY 2.5

Die Shelly 2.5 kann zwei schalter gleichzeitig steuern wie z.B. eine Rollade. Ich habe mittlerweile mehrere Shellys hinter meine Rolladen gesetzt. Die Einbindung in den ioBroker ist trivial. Sobald man das Modul installiert hat wird die Shelly in wenigen Sekunden erkannt. Wichtig sind dabei zwei Dinge:

  1. Die Shelly sollte die neueste Firmware haben, dort sollte man dann das Protokoll MQTT aktivieren und konfigurieren (IP von der Raspberry und den gewählten MQTT Port wie 1882 oder 1883). Außerdem ggf. Benutzername und Passwort
  2. Man darf in der Shelly Konfiguration keine Präfixe in der MQTT vergeben, ansonsten wird die Shelly nicht richtig erkannt (hat mich 3 Tage gekostet das herauszufinden. PS: Anleitung lesen 😉

Sobald die Shellys in den Schalter eingebaut sind lassen sie sich recht einfach ins WLan einbinden. Allerdings wollte ich nicht den Weg über die APP und die Cloud gehen und habe es mir etwas schwere gemacht. Ohne Cloud geht man wie folgt vor um eine neue Shelly ohne Aoo einzubinden:

  1. Man verbindet sich z.B. mit dem Handy mit dem WLan der Shelly. Dies sollte einfach zu finden sein, ein kryptischer Name in dem Shelly steht.
  2. Danach geht man auf die IP: 192.168.33.1. Jede Shelly hat diese IP im Werkszustand. Danach kann man die Shelly in den Interneteinstellungen mit dem Heim WLan verbinden und z.B. eine feste IP geben.

Falls euch einige Details fehlen: Ich bin in diesem Artikel im Wesentlichen auf meine eigenen Erfahrungen eingegangen. Wie man den ioBroker einrichtet und was noch alles damit möglich ist könnt ihr z.B. in dem Blog von Hausautomatisierung oder Smart-Home-Assistent oder vielen anderen Blogs nachlesen.

Reinigung BWT AQA Life S

Laut Anleitung soll die Aqua Perla jährlich gereinigt werden. Da ich dies bisher noch nicht gemacht habe, habe ich mich für eine sehr gründliche Reinigung entschlossen.

Das erste Problem ist das Herauslassen des Wassers. Entweder schöpft oder pumpt man es ab oder man baut die Anlage, so wie ich dieses Mal, komplett auseinander. Dies empfehle ich aber nicht regelmäßig, da einige Schrauben im Plastik verschraubt sind, dort wird das Gewinde schnell ausleiern.

Als erstes Muss man die Wasserschläuche abschrauben. Wenn man den großen Hahn vorher zu dreht, brauch man kein nachfließendes Wasser befürchten. Ich habe dennoch sicherheitshalber auch den Haupthahn abgedreht.

Danach muss man nur noch die 4 Haltungsschrauben sowie das Netzteil vom unteren Behälter abschrauben. Schon kann man den gesamten Einsatz abnehmen. Natürlich vorher den Stecker ziehen.

Danach kann man das Wasser auskippen und den Behälter gründlich mit einem Lappen auswaschen.

Im Anschluss alles wieder zusammen schrauben. Fertig ist die Reinigung.

Fehler „HD Sensor Max“ bei Stiebel Eltron Luftwärmepumpe

Auf Nachfrage beim Stiebel Eltron Kundendienst erhielt ich folgende Antwort:

„Bei dem Hinweis HD Sensor Max hat der Hochdrucksensor hat vermutlich geschaltet. Der Grenzwert für den Hochdruck wurde möglicherweise überschritten. Nach der eingestellten Stillstandszeit startet der Verdichter wieder. (Stillstandzeit beträgt nach Werkseinstellung 20 Minuten) Bei erneutem Auftreten ist eine Überprüfung durch einen autorisierten Servicepartner vor Ort erforderlich.“

Da meine Sanitärfirma mir hierbei auch nicht weiterhelfen konnte und mich nur auf einen Servicetechniker von Stiebel Eltron verwies habe ich selbst angefangen herauszufinden was es sein könnte. Durch etwas herumprobieren kam ich auf folgende Lösung:

Ich habe im Energiemanagement die „OBERE WARMWASSER SOLLTEMP.“ von 55°C auf 52°C herunter gestellt. Meine Beobachtungen hatten ergeben, dass er eh nur immer auf ca. 51-52 Grad erhitzt. Ich vermute, dass er höher erhitzen wollte, dann aber der HD Sensor Max angeschlagen ist. Seit dem ich den Wert auf 52°C gestellt habe, bekam ich keinen Fehler mehr gemeldet.

UPDATE 01.08.2019:
Ich habe die Temperatur noch einmal auf 51°C heruntergesetzt. In der letzten heißen Woche bekamm ich wieder gelegentlich den HD Sensor Max Fehler. Mit dem neuen Wert scheine ich mich langsam dem richtigen Wert zu nähern.

ISG web mit Sunny Home Manager koppeln

Meine PV Anlage wurde nun auch elektrisch eingerichtet. Verbaut wurde ein SMA 10.0 Wechselrichter sowie ein Sunny Home Manager (auch wenn man den ohne Akku nicht zwingend benötigt). Der Elektriker meldete mich außerdem beim SMA Sunnyportal an und richtete die Luft-Wärmepumpe als Verbraucher ein. Dies waren nur ein paar Klicks, da die Geräte untereinander kommunizierten.

Allerdings gab es einige Anfangeschwierigkeiten. Im Sunny Portal wurde die LWP als korrekt erkannt angezeigt, ebenso im Stiebel Eltron WebPortal. Jedoch zeigte mit mein ISG web an, dass der EMI keine Netzwerkverbindung hat und nicht aktiv ist.

Das Netzwerkproblem habe ich durch einen Neustart gelöst (Strom an/aus).

Betriebsart
Das Problem mit dem „EMI nicht aktiv“ bedurfte ein bischen Recherche. Wie im letzten Artikel zu sehen läuft meine Anlage auf Komfortbetrieb, dies wird für gut gedämmte Neubauten empfohlen, da eine Nachtabsenkung durch den ECO Betrieb nicht notwendig ist. Dies war die Aussage des letzten Stiebel Eltron Technikers. Im Handbuch steht jedoch, dass EMI nur im Programmbetrieb oder im Warmwasserbetrieb aktiv werden kann. Warmwasserbetrieb ist quasi wie Programmbetrieb, aber die Heizung ist nicht aktiv, also quasi wie Programmbetrieb mit Sommermodus.
Daher habe ich die Anlage auf Programmbetrieb gestellt. Und und nur wenige Minuten später ging die Heizung auch schon an, da gerade viel Sonnenenergie zur Verfügung stand.

EMI Einstellungen
Da ich für den Heizkreislauf keinen Mischer habe wird hier nur eine Überhitzung von 2-3°C empfohlen.
Beim Warmwasser teste ich mit einer Überhitzung auf 55°C aus.
Anmerkung: Zur Zeit bekomm dadurch ich regelmäßig die Fehlermeldung „HD SENSOR MAX„, hier muss ich noch weitere Nachforschungen anstellen was das heißt und was man dagegen unternimmt.

Richtigen Zeitpunkt finden
Ich war eigentlich überzeugt, dass nun der Sunny Home Manager den passenden Zeitpunkt zum Heizen finden wird. Mein erster Tag war aber eher enttäuschend (blau = LWP):

Wie man sieht sprang die Warmwassererwärmung sowohl früh morgens vor 6Uhr als auch spät abends um 22Uhr an, also außerhalb der Sonnenzeit. Entweder muss der SHM noch lernen oder etwas ist falsch konfiguriert.

Ich habe mir daher angeschaut wann die Sonnenenergie ausreicht und die Programmzeit von 6-23Uhr auf 10:30-19:30 verändert. Dies hat gut funktioniert:

Da wir Sommer haben kann ich über die Heizung noch nichts sagen.

Einen interessanten Blog hierzu findet man hier:
https://www.photovoltaikforum.com/thread/104839-meine-erfahrungen-emi-stiebel-eltron-und-shm